[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
laugh
smile2
zunge
wink
spook
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
fragend7
fragend11
blush
smokin
mad
sad
frown
crazy
grin
hmm
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
cool139
sauer289
schlafen186
lachend46
lachend50
frech13652
traurig18
traurig21
zwinker44
zwinker82
winkende68
teu26
engel14
teu08
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Rana
Beiträge: 14 | Zuletzt Online: 26.02.2015
Name
Ina
Registriert am:
11.07.2013
Geschlecht
weiblich
    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: Noch 17 Tage bis Seite 52" geschrieben. 22.02.2015

      Für mich war der Einstieg in die Geschichte zunächst auch etwas holprig. Die eigentlich volljährige Line wirkt sehr unreif auf mich. Zwar wird die ganze Familie vom cholerischen Vater unterdrückt, jedoch könnte so ein "großes Kind" durchaus mit anpacken und die Mutter entlasten, sodass das Haus weniger schmutzig wäre... wobei ich mich auch gefragt habe, wie sie sich die Miete leisten können. Aber das sind kleine Details, die in meinen Augen die Rahmengeschichte etwas unstimmig machen.

      Das Reclam-Orakel hingegen find ich wirklich super, leider (oder auch zum Glück) habe ich selbst nur noch eine Handvoll der Heftchen aus Schulzeiten ;)

    • Rana hat einen neuen Beitrag "3. Abschnitt: S.162 - S.233" geschrieben. 23.06.2014

      Zitat von KimVi im Beitrag #5
      Die Identität des Entführers wird in diesem Abschnitt recht schnell gelüftet. Obwohl ich ihn auch schon das ein oder andere Mal im Visier hatte, konnte ich doch nicht sicher sein. Er scheint ja nun keine Grenzen mehr zu kennen und ist bereit seine Rose zu strafen.


      Ich hatte ihn auch ein paar Mal in Verdacht, vor allem durch die Blumen-Vergleiche, das hat etwas echt Schräges, das schnell ins Wahnsinnige abgleiten kann.

      Zitat von KrisB im Beitrag #7

      Ich vermute, dass die Dunkelziffer bei Gewalt gegen Männern sehr sehr groß ist, weil die sich ganz besonders schämen. Darum wird das wohl auch in Romanen nicht so oft thematisiert, und auch in den Medien sind Berichte darüber selten. Scheint fast ein Tabuthema zu sein.


      Sehr spannend und unerwartet war die Offenbarung von Jessicas Kindheit, aber auch sehr schlüssig, warum sie einen solchen Charakter entwickelt hat.

    • Rana hat einen neuen Beitrag "2. Abschnitt: S.82 - S.161" geschrieben. 23.06.2014

      Zitat von Katze mit Buch Admin im Beitrag #27
      Zitat von Maggie im Beitrag #26
      Ich mochte Roger nie. Irgendwie bin ich mit ihm nie warm geworden.

      Ich kann nicht sagen, dass ich ihn nicht mochte, aber ich kann mich dir anschließen, dass es eine Figur ist, mit der man eher nicht warm wird bzw. die einem einfach nicht so nahe geht wie viele andere Personen in der Geschichte. Die anderen waren für mich einfach besser zu greifen. Roger blieb im Verhältnis dann doch recht blass, aber er war mir auch nicht so wichtig als Protagonist, das ich zwingend "mehr" von ihm gebraucht hätte.


      Da ist eine große Distanz zwischen ihm und den anderen Figuren, er lebt definitiv in einer anderen Welt, aber aus irgendwelchen Gründen braucht Jessica ihn anscheinend...

    • Rana hat einen neuen Beitrag "2. Abschnitt: S.82 - S.161" geschrieben. 18.06.2014

      Zitat von Katze mit Buch Admin im Beitrag #10
      Den Mann mit dem Hund habe ich zu keiner Zeit verdächtigt, den fand ich einfach nur nett und wirklich normal und unverdächtigt zu den ganzen Leuten aus dem Tanzmilieu :D Da können es aber einige sein :P


      Der Mann mit dem Hund ist mir auch zu harmlos - viel spannender ist es ja, jemanden nahe stehendes zu verdächtigen! Und im Tanzmilieu gibt es einiges an Potential, die Frage ist nur, wer dazu in der Lage wäre ;)

      Zitat von Katze mit Buch Admin im Beitrag #15
      Zitat von Majazottel im Beitrag #14
      Zitat von Katze mit Buch Admin im Beitrag #10

      uuuaaargh... mir wurde es echt ganz anders, als Jessica in dem Zimmer wach wurde und ihre Beine nicht bewegen könnte - kurz dachte ich an Amputation *würg*

      Oh je, das wäre ja scheußlich!



      Ein bisschen hat mich die Szene auch an "Misery" von Stephen King erinnert. Einzelne Körperteile finde ich dermaßen scheusslich, dass ich schon als Kind nie Frisierköpfe haben wollte und Perückenköpfe ohne Körper bis heute etwas befremdlich finde


      Den Gedanken hatte ich auch direkt, aber da wären wir in einem anderen Genre, das fände ich zu krass. Und ich mag Perückenköpfe :D

    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: S.5 - S.81" geschrieben. 16.06.2014

      Zitat von Majazottel im Beitrag #31
      Lachen musste ich bei dem Wortspiel "Taming of the Shoe"! Das Original haben wir in der Schule auseinandergepflückt und die Verbindung zu der Tanzgruppe ist herrlich. Ich kann mich so spontan auch an kein Buch erinnern, wo die Protagonisten diesem Sport nachgingen - Ballett ist da populärer.


      Das finde ich auch echt klasse! Und kann mich ebenfalls an keinen Roman damit erinnern. Ballett hätte mich definitiv weniger angesprochen, die Zeiten sind schon lange vorbei ;)

      Zitat von Majazottel im Beitrag #31
      Alan ist mir bis jetzt ziemlich sympathisch, obwohl auch der sanfte Produzent ein wenig von Hass auf seine EX und die fehlende Vaterrolle zerfressen ist - er kann es aber eindeutig besser verstecken.


      Alan hat sowas Väterliches, Vertrauenserweckendes. Mir ist er neben Eileen am sympathischsten.

    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: S.5 - S.81" geschrieben. 16.06.2014

      Leider auch verspätet, aber kaum hatte ich das Buch aufgeschlagen, war ich schon mitten in der Handlung - sehr interessantes Setting mit dem Tanz-Milieu, ein bisschen fühlte ich mich atmosphärisch an Moulin Rouge erinnert. Steptanz mag ich sowieso.

      Zitat von Katze mit Buch Admin im Beitrag #9
      Mich haben die vielen Charaktere anfangs auch sehr gefordert, aber man kommt trotzdem schnell und gut in die Geschichte rein. Die Figuren sind allesamt sehr interessant mit ihren Ecken und Kanten und ich bin auch schon sehr gespannt, wie sich da einige Fragen im Laufe der Handlung noch aufklären werden.


      Bei einem anderen Genre hätten mich die vielen Charaktere wahrscheinlich abgeschreckt, hier finde ich es jedoch total spannend. Man rätselt gleich von Anfang an, wer mit wem, warum, welche Abgründe sich da auftun werden...

      Zitat von Chapeau im Beitrag #10
      Das Bild der Tänzerin haben wir so bei Fotolia gefunden, aber komplett neu kombiniert mit der Skyline etc. Die Schuhe und die Klamotte auszutauschen, wäre natürlich klasse gewesen, aber höchstens machbar gewesen, wenn wir Ina, die hier auch mitliest, belangt hätten ... ;-) Die hat uns schon mal bei einem Cover einen Riesengefallen getan.


      Lieber Thomas - keine Hemmungen, ich helfe gerne wieder aus :) Aber das Cover gefällt mir auch so sehr, sehr gut und es passt perfekt zum Inhalt!

    • Rana hat einen neuen Beitrag "3: Abschnitt: Seite 172-251, Tag 13-Tag 30" geschrieben. 29.12.2013

      Ich wurde beim Lesen die ganze Zeit nicht das Gefühl los, dass es kein Happy End gibt. Bei Koma-Fällen kenne ich mich nicht aus, jedoch ist der Zeitraum sehr kurz, in dem Elena anfängt, Ricos Top 10 "abzuarbeiten". Das Buch ist ja insgesamt eher schmal, man hätte gerade die familiären Konflikte gegen Ende noch etwas ausführlicher beschreiben können.

      Dass Krankenpfleger Tim von Elena aus ihrem Leben geschmissen wird, ist zwar sehr schade, aber auch logisch, sonst hätte man irgendwie den Eindruck, er würde Rico ersetzen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass er in fernerer Zukunft, wenn es eine Fortsetzung gäbe, wieder auftauchen könnte.

    • Rana hat einen neuen Beitrag "2. Abschnitt: Seite 92-171, Tag 10-Tag 12" geschrieben. 29.12.2013

      Die Top 10 finde ich einerseits sehr passend für das Alter der Protagonisten, andererseits aber schon etwas grenzwertig in einem Buch, vor allem das mit dem Ecstasy... aber auf jeden Fall ist die Liste überraschend und anders als die Listen und Aufgaben, die man sonst in Büchern mit ähnlicher Thematik findet. Ricos Top 10 ist eine Mischung aus jugendlicher Unvernunft und absoluter Romantik.

    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: Seite 9-91, Tag 1-Tag 8" geschrieben. 29.12.2013

      Zitat von Katze mit Buch Admin im Beitrag #27
      (da fand ich meine "Schreckse" während meinem langen Krankenhausaufenthalt erschreckender *ggg* die hätte ich liebend gerne gegen einen Tim eingetauscht).


      Oh ja *schauder*

    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: Seite 9-91, Tag 1-Tag 8" geschrieben. 28.12.2013

      Zitat von BeBubbly im Beitrag #25
      Wer weiß, wer weiß :D vielleicht wird er im Verlauf des Buches ein Gentleman?
      Ich muss dennoch sagen, dass ich davor Respekt habe, dass er seine Meinung sagt, denn in so einer Situation könnte ich so eine Meinung nicht offen preisgeben, auch wenn es in den meisten anderen Situation echt kein Problem für mich darstellt.


      Er muss auf jeden Fall einen 7. Sinn dafür haben, bei wem er das bringen kann und bei wem nicht, sonst wäre er seinen Job schon längst los... Er taucht in dieser absolut schrecklichen Situation auf und schafft es, Elena trotz ihrer Schockstarre mit seiner Offenheit zu verblüffen. Ich denke, seine Rolle wird auf den folgenden Seiten bestimmt noch interessanter.

    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: Seite 9-91, Tag 1-Tag 8" geschrieben. 28.12.2013

      Zitat von BeBubbly im Beitrag #22
      Zitat von Rana im Beitrag #20


      Der Pfleger ist mir ein bisschen zu klischeehaft - geweitete Ohrläppchen, Tattoos und ein zurückgegelter Iro. Dazu die unpassenden und frechen Sprüche am laufenden Band, das finde ich etwas unrealistisch. So jemand wäre im Krankenhaus definitiv falsch am Platz.




      Jetzt wo du es sagt, muss ich dir recht geben ;) etwas klischeehaft ist es schon, aber man die trifft die komischsten Leute, wo man sie gar nicht erwartet ^^


      Wahrscheinlich hat er nur auf Elena gewartet, um seinen ganzen Charme spielen zu lassen, und ist ansonsten brav ;c)

    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: Seite 9-91, Tag 1-Tag 8" geschrieben. 28.12.2013

      Trotz des gewöhnungsbedürftigen Stils bin ich sehr gut in die Geschichte reingekommen, es gibt wirklich schön geschriebene Passagen, die fast poetisch wirken, gerade der Anfang und das einleitende Gedicht. Elena und Rico umgibt der Zauber der ersten großen Liebe, wenn alles so besonders und einzigartig erscheint.

      Zitat von Natalie77 im Beitrag #2
      Man merkt diese Schockstarre, da ist der etwas vorlaute Pfleger schon die Lockerheit in Person. Ich bin gespannt welche Rolle er weiterhin spielen wird.


      Zitat von Melanie im Beitrag #3
      Den Pfleger mag ich im Moment überhaupt nicht. Ich finde es fast schon gemein, wie er mit Elena umgeht - etwas mehr Fingerspitzengefühl könnte man da schon erwarten.


      Der Pfleger ist mir ein bisschen zu klischeehaft - geweitete Ohrläppchen, Tattoos und ein zurückgegelter Iro. Dazu die unpassenden und frechen Sprüche am laufenden Band, das finde ich etwas unrealistisch. So jemand wäre im Krankenhaus definitiv falsch am Platz.

    • Rana hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt: bis S.82" geschrieben. 15.11.2013

      Ich bin in der Hälfte des 1. Abschnitts angekommen und auch ich war am Anfang verwirrt – Wölfe, die eigentlich eine menschliche Gestalt haben, alle träumen von einer besseren Zukunft in den besseren Wäldern... in welcher Zeit sind wir? Vieles erinnert an frühere Zeiten, doch zwischendurch blitzen moderne Elemente wie das E-Paper auf.

      Die Geschichte ist sehr poetisch und träumerisch geschrieben, es liest sich fast wie Kunst, man denkt darüber nach, was man liest, überlegt, versucht zu verstehen...

Empfänger
Rana
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Xobor Community Software