[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
laugh
smile2
zunge
wink
spook
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
fragend7
fragend11
blush
smokin
mad
sad
frown
crazy
grin
hmm
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
cool139
sauer289
schlafen186
lachend46
lachend50
frech13652
traurig18
traurig21
zwinker44
zwinker82
winkende68
teu26
engel14
teu08
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Aileen
Beiträge: 25 | Zuletzt Online: 25.03.2014
Name
Claudia Lössl
Registriert am:
30.08.2013
Geschlecht
weiblich
    • Aileen hat einen neuen Beitrag "5. Abschnitt, Seite 402 - 493, Kapitel 34 - Epilog" geschrieben. 06.02.2014

      Ja, leider - Die Verkaufszahlengötter - es gab und gibt eben leider viele Hobbits, die den Markt überschwemmt haben ... von daher, liebe Leser, weiterempfehlen, Rezis schreiben und verbreiten, gerne auch auf der Lübbe Facebook Seite dann hat Westendtal vielleicht noch mal eine Chance. Wobei ich jetzt die Idee mit den Erinyen und Ghulen mal nicht ganz abschreiben würde. Wenn man es als unabhängig zu lesendes Buch aufzieht .... wer weiß ....

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "Fragen an die Autoren" geschrieben. 06.02.2014

      Zitat von S.West im Beitrag #21
      Nun, was das Pseudonym angeht, so war Aileen P. Roberts und Stephan Lössl ebenso sehr zu lange wie Claudia und Stephan Lössl. Es sollte also eher kurz und knackig sein.


      Man hätte ja auch "Not as big as medium sized Jock but bigger than wee Jock Jock" + Nachname nehmen können - kleiner Insider für Leute, die Terry Pratchett kennen :) Jaaaa, die Pseudonymfindung war eine schwere Geburt! Das hat wirklich ewig gedauert, gefühlt länger als das Buch selbst

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "5. Abschnitt, Seite 402 - 493, Kapitel 34 - Epilog" geschrieben. 01.02.2014

      Zitat von Julia im Beitrag #3
      Hach, war das schön! Danke, Claudia und Stephan!
      Das Ende war überraschend aber richtig schön. So konnte Wetsendtal gerettet werden, auch wenn es natürlich leider einige Verluste gab.
      Das Enna und Elvor zusammen kommen, hatte ich erwartet. Dass es auch bei den Elfen geklappt hat, hat mich gefreut.

      Aber was hat eigentlich Jul während der ganzen Schlacht egmacht? Irgendwie kam er gar nicht mehr vor. Na ja, er war wohl eigentlich auch kein Abenteurer und Kämpfer, aber er hat sich in mein Herz geschlichen.

      Sehr schön finde ich, dass das Buch endet wie es beginnt: Mit dem Vorsatz, die terasse des baumhauses aufzubauen.


      Jul hat sich in der Endschlacht nicht mehr groß hervor getan, deshalb ist er auch nicht mehr aufgetaucht. Vielleicht hat er ja Teller abgeschleckt was sein muss, muss sein! Ja, Jul war ein ganz netter, den mochte ich auch sehr.
      Und Jorim hat mittlerweile sicher eine nette Baumhausterrasse gebaut und wehe! eine Erinya erdreistet sich, die wieder einzureißen

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "5. Abschnitt, Seite 402 - 493, Kapitel 34 - Epilog" geschrieben. 01.02.2014

      Zitat von merlin78 im Beitrag #2


      Die Erzählung hat mir super gut gefallen. Obwohl ich eigentlich nicht so ein großer Fantasy-Fan bin, hat mich die Geschichte sehr gut unterhalten und mich vollkommen überzeugt. Die Halblinge sind mir richtig ans Herz gewachsen.

      Jetzt werde ich mir mal ein paar Gedanken zur Rezension machen :)


      Das freut uns! Und wer (noch) kein großer Fantasyfan ist, der kann es ja noch werden

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "Fragen an die Autoren" geschrieben. 31.01.2014

      Die Elfen fand ich natürlich auch interssant, wenngleich sie eher im Hintergrund agiert haben. Obowhl ehrlich gesagt Stephan den Löwenanteil an den Elfen geschrieben hat. Deshalb kamen die mir jetzt nicht gleich als Erstes in den Sinn. Aber wie gesagt, jede Figur für sich ist irgendwie wichtig in einem Buch. Auch ein Teller-schleckender Jul

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "Fragen an die Autoren" geschrieben. 29.01.2014

      Dann mache ich mal den Anfang, wobei diese Frage schwierig zu beantworten ist, da man doch an jeder Figur etwas Besonderes findet, so geht es zumindest mir.
      Frei nach dem Motto - ich habe ohnehin schon meinen Ruf weg ich glaube, mit am meisten Spass hat mir Zervana gemacht. Diese Erinya ist dermaßen herrlich verpeilt und am Ende ... na ja, ich weiß nicht wie weit ihr schon seid, deshalb sage ich jetzt mal nichts :)
      Aber wirklich bewegt haben mich vor allem Yorak und auch Bronn. Yorak, der eigentlich nirgends dazu gehört und der seinen eigenen Weg geht und Bronn, der tragische Held, der eigentlich gar keiner ist. Interessante Charaktäre.
      Die anderen Halblinge waren einfach nett und entspannend zu schreiben, jeder mit seinen Eigenarten.
      Mal sehen, wer Stephans "Liebling" ist.

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "2. Abschnitt, Seite 100 - 193, Kapitel 9 - 14" geschrieben. 27.01.2014

      Genau, angeblich gleicht man sich ja während einer langen Partnerschaft an ... vielleicht trifft das auch auf Schriftstellerei zu

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "4. Abschnitt, Seite 297 - 401, Kapitel 25 - 33" geschrieben. 27.01.2014

      Zitat von Katze mit Buch Admin im Beitrag RE: Team-Seite auf Blog und im Forum


      Yrm ist tot und Enna hat stark darunter gelitten, denn eigentlich wollte sich der Mensch zu vor von der Gruppe verabschieden. Enna und Jorim haben tatsächlich die Drachen gefunden, erhalten aber keine Hilfe von ihnen. Doch Enna ist vollkommen fasziniert von den beeindruckenden Wesen.
      Und dann klaut Jorim auch noch ein Ei! Obwohl er noch nicht weiß, ob es ein Gulvaren- oder Drachenei ist! Was hat er jetzt damit vor? Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass der Drache es bemerkt hat. Der wirkte sehr wissend!
      Drachen sind weise Wesen ....

      Zitat
      Ein würdiger Abschluss für die Legende. Ein wahres Happy End für Bronn, vereint mit seiner Frau. Großartig.

      Am Ende ist er seinem Ruf als Held doch noch gerecht geworden

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "4. Abschnitt, Seite 297 - 401, Kapitel 25 - 33" geschrieben. 27.01.2014

      Zitat von Julia im Beitrag #2


      Yorak ist mir übrigens irgendwie sympathisch, auch wenn er ja zu den Bösen gehört.



      Gut-Böse - das ist nicht immer so ganz einfach zu sagen

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "2. Abschnitt, Seite 100 - 193, Kapitel 9 - 14" geschrieben. 25.01.2014

      Zitat von Yvonne im Beitrag #11
      Zitat von merlin78 im Beitrag #3

      Die Erzählung ist fantastisch und das Buch liest sich herrlich leicht. Ich fliege praktisch durch die Kapitel und fiebere mit Enna, Jorim und ihren Freunden mit. Und die Erinyen finde ich weiterhin einfach nur schrecklich und grausam! Und dann diese Feuertaufe! Wer tut so etwas freiwillig.



      Ja, das war wieder toll...man merkt wie sich Aileen austobt.



      Nein, nein, stopp!! Ich bin mir ziemlich sicher, dass Stephan diese Szene geschrieben hat

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "3. Abschnitt, Seite 194 - 296, Kapitel 15 - 24" geschrieben. 23.01.2014

      Zitat von S.West im Beitrag #5
      Toll, dass es euch gefällt .
      Die Szene mit dem Pfeffer ist übrigens der Realität entnommem . Mein Großvater hat vor vielen Jahren im Schlachthof gearbeitet. Dort versuchte man die Schlachtpferde für besseres Geld wieder zu verkaufen und hat ihnen Pfeffer in den Allerwertesten gestreut, damit sie fit und feurig daherkommen . Klingt fast nach einer Erinyen-Methode, aber für die Pferde war es am Ende dann ja ganz gut.


      Dein Großvater war ein Erinya - ha na ja, aber ob es die Pferde auf DAuer gerettet hat? Wenn sie dann später im Stall wieder lahm und unfit waren, könnten sie dann doch den Weg zurück finden ... aber vielleicht ist so zumindest der eine oder andere gut weggekommen ....

      Tja, ja, wenn ihr Leser ahnen würdet WIE viel Realität sich in so manch einem Buch versteckt

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "Fragen an die Autoren" geschrieben. 21.01.2014

      Zitat von Julia im Beitrag #11
      Ja, ich finde die Namen auch toll. Gab es da eigentlich lange Diskussionen zwischen euch, Stephan und Claudia? Ich stelle mir das ja ähnlich schwer vor, wie einem Kind einen Namen zu geben. Und da haben Eltern ja oft Schwierigkeiten, sich zu einigen. Keine Ahnung wie das bei euch war, ihr habt es ja auf jeden Fall fabelhaft hinbekommen und sowohl eurer Tochter wie auch den Buchfiguren tolle Namen gegeben, aber einfach ist das doch sicher nicht, sich da zu einigen?


      Danke Ja, das mit den Namen ist so eine Sache. Bei Mara hatten wir 2 in der engeren Auswahl, wobei Nummer 2 ebenfalls aus einem Buch war sie hätte auch eine kleine Ceara werden können.
      Bei Buchfiguren war das etwas einfacher, das stimmt - und manchmal einfacher als Windeln wechseln - Elgo mussten wir im Nachhinein umbenennen, der hieß vorher Jork, aber das Lektorat fand das Jorim und Yorak zu ähnlich. Das fand ich etwas schräg, weil er für mich einfach die ganze Zeit Jork war und ich immer gestutzt habe, wenn "Elgo" kam

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "2. Abschnitt, Seite 100 - 193, Kapitel 9 - 14" geschrieben. 21.01.2014

      Zitat von Julia im Beitrag #6
      Aber ist das erstrebenswert für einen Halbling, menschlich zu sein?
      Allerdings fange ich auch an, ihn richtig in mein Herz zu schließen.


      Hmm, gute Frage ... für mich sind Halblinge den Menschen durchaus recht ähnlich, wenn auch nicht absolut, aber ein wenig Menschlichkeit haben sie schon für mich.
      Wie sehen das die anderen?

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt, Seite 13 - 99, Prolog - Kapitel 8 " geschrieben. 18.01.2014

      Zitat von S.West im Beitrag #31
      Zitat von Aileen im Beitrag #28

      Und wir haben - bei aller Liebe zur Recherche - auch keine Erinyenszenen bei uns zu Hause geprobt


      Schade eigentlich



      Ähm ... wieeee jetzt ??

      Zitat von Aileen im Beitrag #28
      ]
      Und die cholerische Zervana mit Vorliebe für ...sagen wir mal ... etwas das in Richtung SM geht, und die auch dem gleichen Geschlecht nicht abgeneigt ist, war ausgesprochen spannend zu schreiben, ich glaube für beide von uns


      Oh !Endecke ich da neue Seiten an Dir [/quote]

      SChreiben!!! Ich sagte schreiben! Ich rede mich hier um Kopf und Kragen ...

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "Fragen an die Autoren" geschrieben. 18.01.2014

      Zitat von Julia im Beitrag #8
      Meine Standardfrage darf natürlich nicht fehlen: Wie geht es Deana und ihrem Feenprinz, Claudia?

      Oh, oh, die beiden klopfen schon ständig an meine Tür, aber eine gewisse kleine Nebelhexe und diverse andere Sachen lassen mir einfach keine Zeit für die beiden, sorry!
      Ausserdem halten mich gerade Leána und Kayne in Albany gefangen
      Weltenmagie - Der letzte Drache

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt, Seite 13 - 99, Prolog - Kapitel 8 " geschrieben. 17.01.2014

      Zitat von Yvonne im Beitrag #25
      Zitat von S.West im Beitrag #22
      Zitat von Yvonne im Beitrag #21
      Zitat von Aileen im Beitrag #20
      Zitat von Yvonne im Beitrag #19
      So nun hab ich auch die Erinyen kennen gelernt. Sehr schauderhaft und grausam und dann haben die auch die Ghule dabei (ich muss da immer an John Sincalir denken). Also unter denen möchte ich nicht leben.

      Wie seit den auf die Erinyen gekommen? War bestimmt Aileens Idee?!



      Ähm ... räusper ... sie kennt mich Na ja, ist der Ruf erst ruiniert ....


      Du und die Erinyen ist doch ein super Ruf! Sag mal wie bist du auf die gekommen? Ich find die ja genial böse.



      Na da bin ich mal gespannt, wie Claudia das erklärt. Die Sache mit den Peitschen kann ja irgendwie auch verfänglich werden . Ja, und tatsächlich kann auch das Böse faszinierend sein...




      Peitschen....es wird ja imer besser.




      Oh, oh, wie komme ich aus der Nummer jetzt wieder raus "Ohhh jeeeh, das wird nix!!" Horac - Klappe halten!

      Nein, ich stehe nicht auf Peitschen!!! Nutze sie höchstens wenn ich meine Pferde longiere Und wir haben - bei aller Liebe zur Recherche - auch keine Erinyenszenen bei uns zu Hause geprobt
      Auf Erinyen bin ich gestoßen, als wir einen "bösen" Part in unserem Buch gesucht haben, und da wir keine Orks oder Trolle wollten, habe ich ein bisschen recherchiert und bin dann auf dieses Volk aus der griechischen Mythologie gestoßen, bei den Römern waren ähnliche Gestalten als Furien vertreten. Viel gabs über sie nicht nachzulesen, aber das wenige fanden wir beide sehr gut. Bleiche Frauengestalten mit Geißeln und Fackeln, und dann haben wir ihnen eine eigene Geschichte gegeben. Nicht nur dumpfbackige Böse Kreaturen, sondern eine Rasse, hinter der etwas mehr steckt.
      Und die cholerische Zervana mit Vorliebe für ...sagen wir mal ... etwas das in Richtung SM geht, und die auch dem gleichen Geschlecht nicht abgeneigt ist, war ausgesprochen spannend zu schreiben, ich glaube für beide von uns

      Ja, das Böse hat durchaus seinen Reiz, auch Hanafehl zum Beispiel. Das nette Gegenstück dazu waren dann die Halblinge, das war einfach gemütlich und lustig, sich mit ihnen zu beschäftigen.

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt, Seite 13 - 99, Prolog - Kapitel 8 " geschrieben. 17.01.2014

      Zitat von Sueorange im Beitrag #24
      I Ihre Trinksprüche gefallen mir auch sehr gut. Ich hoffe, dass ich nun mal ein bisschen schneller lesen kann, im Moment muss ich mich wirklich sehr konzentrieren. Das ging mir am Anfang von Bemmanns "Stein und Flöte und das ist noch nicht alles" auch so, da brauchte ich auch länger, um hinein zu finden und war dann doch sehr begeistert. Und hier gibt es ein Gewusel mit vollkommen neuen Gestalten und eine neue Welt


      Dann hoffen wir, dass du bald in unsere Welt findest. Klar am Anfang können Fantasiewelten recht verwirrend sein, das ging einigen beim 2. Teil von Elvancor genauso

      Zitat
      - aber heute und am Wochenende werde ich mal intensiver in diese Welt eintauchen. "In einem Schwall"

      In einem Schwall lesen na da hast du dir aber was vorgenommen *g*

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt, Seite 13 - 99, Prolog - Kapitel 8 " geschrieben. 16.01.2014

      Zitat von Yvonne im Beitrag #19
      So nun hab ich auch die Erinyen kennen gelernt. Sehr schauderhaft und grausam und dann haben die auch die Ghule dabei (ich muss da immer an John Sincalir denken). Also unter denen möchte ich nicht leben.

      Wie seit den auf die Erinyen gekommen? War bestimmt Aileens Idee?!



      Ähm ... räusper ... sie kennt mich Na ja, ist der Ruf erst ruiniert ....

    • Aileen hat einen neuen Beitrag "1. Abschnitt, Seite 13 - 99, Prolog - Kapitel 8 " geschrieben. 15.01.2014

      Zitat von merlin78 im Beitrag #14
      Zitat von Aileen im Beitrag #12
      Nespur ist tatsächlich etwas älter, die anderen - für Halblingsverhälnisse - eher junge Erwachsene.
      Ich denke, die einzelnen Hobbit-Charaktäre kristallisieren sich nach und nach heraus. Jeder hat so seine Eigenarten :)

      Wo sind denn eigentlich die anderen Mitleser *huuuhuuu*


      Bin ja hier
      Wollte ein wenig langsamer machen, damit wir alle auf dem gleichen Stand sind.
      Bin aber schon mit dem zweiten Abschnitt fertig! Und es ist klasse!



      Ich hatte auch eher sueorange und bücherwürmchens Welt gemeint, dich hatte ich schon gesehen

Empfänger
Aileen
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Xobor Community Software